Brixen Marathon

IMG-20150624-WA0000 IMG-20150627-WA0002 Dolomiten

Welchen Grund gibt es in den Dolomiten zu laufen? 2300 Höhenmeter auf 42,195km? Auch wenn eine Staffel als mildernde Umstände geltend gemacht werden kann? Gibt es dort nicht viel besseres zu tun wie … Schüttelbrot mit Tiroler Speck essen oder Gewürztraminer trinken? Spielt übertriebener Ehrgeiz bei der Vorbereitung des Streckenabschnitts 12-14km beim Monschau Marathon oder gar das Erlernen einer neuen Berglauftechnik eine Rolle, bei der die Arme wie bei einem Orang-Utan über der Steigung an einem Steilhang schleifen müssen, aber gleichzeitig „ohne Anstrengung“ gelaufen werden muss?

Fragen über Fragen … aber keine plausiblen Antworten. Ist ja auch egal. Ein Läufer tut, was ein Läufer tun muss. Er läuft. Und am Ende einer wunderbaren Laufwoche in Sta. Cristina im Grödnertal lösen sich alle Fragen sowieso in Wohlgefallen auf.

Dieser Beitrag wurde unter Running veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.